ISCB Affiliated Group Logo

 Die Fachgruppe Bioinformatik (FaBI) vergibt für herausragende Dissertationen im Bereich Bioinformatik erstmalig den

FaBI - Dissertationspreis 2017

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine fünfköpfige Jury, eingesetzt und geleitet vom Beirat der Fachgruppe Bioinformatik. Die FaBI ist eine gemeinsame Einrichtung von fünf wissenschaftlichen Fachgesellschaften (GI, DECHEMA, GBM, GDCh und gmds) und vertritt über 950 Bioinformatikerinnen und Bioinformatiker in Deutschland.

Preisdotierung:

Neben einem Preisgeld von 1000,-€ wird der/dem Preisträger/in eine kostenfreie Teilnahme an der German Conference on Bioinformatics (GCB) 2017 in Tübingen inkl. Konferenzdinner, Fahrtkostenerstattung (DB 2. Klasse innerhalb Deutschlands) und drei Hotelübernachtungen ermöglicht. Der Preis wird auf der GCB 2017 überreicht und beinhaltet die Gelegenheit, die Forschungsarbeit in einem Vortrag zu präsentieren.

Voraussetzungen:

  • Die Dissertation ist mit mindestens „sehr gut“ bewertet.

  • Das Disputationsdatum liegt im Zeitraum 1. April 2016 – 30. Mai 2017

  • Die/der Kandidat/in erklärt sich im Falle der Auszeichnung zur Teilnahme an der GCB 2017 bereit.

Vorschlagsberechtigt sind die Betreuenden der Dissertation. Der/die Betreuende hat Promotionsrecht und leitet eine Arbeitsgruppe im deutschsprachigen Raum.

Erbetene Vorschlagsunterlagen:

  • Vorschlagsschreiben der/des Betreuenden mit einer ausführlichen Begründung der Preiswürdigkeit (max. 2 Seiten)

  • Dissertationsschrift

  • Lebenslauf der/des Kandidatin/en incl. Vortrags- und Publikationsliste

  • Zusammenfassung der Dissertation in deutscher und englischer Sprache

  • Nachweis über den erfolgreichen Abschluss der Disputation, bzw. des Rigorosums

Vorschläge können elektronisch im PDF-Format bis zum 1. Juni 2017 ausschließlich durch Verwendung dieses Online-Formulars (s. u.) eingereicht werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Fachgruppe über die Mail-Adresse office@bioinformatik.de.
Für den Beirat der Fachgruppe Bioinformatik
Prof. Dr. Matthias Rarey (Sprecher des Beirats)

Powered by BreezingForms